Impressum

Impressum

ISAM
sam-concept GmbH

Dirk Schöwe
Geschäftsführer

Verwaltungssitz
Badstüberstraße 5/6
D-18055 Rostock

Telefon +49 (0) 3 81 / 25 22 18 12
Fax + 49 (0) 381 / 731 048 68
E-Mail info(at)sam-concept.eu
Web www.sam-concept.eu

HRB 12002 / Amtsgericht Rostock
Steuer-Nr.: Finanzamt Rostock 079/111/04150

Copyright der Fotos: Fotolia.com + Andre Hamann

Teilnahme- und Allgemeine Geschäftsbedingungen
ABG als pdf (39 KB)

Die Teilnahme an einem Kurs verpflichtet nicht zur Teilnahme an der gesamten Ausbildung. Der/die Teilnehmerin versichert, dass er/sie in eigener Verantwortung an der Weiterbildung teilnimmt. Wir behalten
uns das Recht vor, Seminare auf Grund mangelnder Beteiligung abzusagen oder zu verlegen. Das Institut für Systemisches Aggressions-Management ist nicht für die inhaltliche Richtigkeit und Anwendbarkeit der von den Referenten vermittelten Lehrinhalte verantwortlich. Bei Überbuchung der Seminare ist die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen entscheidend für die Teilnahme. Nach Eingang der Anmeldung übersendet das Institut für Systemisches Aggressions-Management eine schriftliche Anmeldebestätigung/Rechnung, mit der die Seminarteilnahme als vereinbart gilt.

Absage von Seminaren
Das Institut für Systemisches Aggressions-Management verpflichtet sich zu einer sorgfältigen Organisation des Weiterbildungsangebotes.

Sollten Kurse durch Krankheit von Referenten/innen, durch Unterbelegung oder durch andere, nicht vom Institut für Systemisches Aggressions-Management zu vertretende Gründe kurzfristig abgesagt werden müssen, entsteht dem Kursplatzbewerber nur ein Anspruch auf Rückerstattung bereits gezahlter Kursgebühren. Weitergehende Schadenersatzansprüche sind auch dann ausgeschlossen, wenn dem Kursplatzbewerber bereits weitere Kosten, z.B. durch Absage von Terminen, Buchung einer Unterkunft, Anreise, ö.ä. entstanden sind.

Zahlungsbedingungen
Die Teilnahmegebühr ist unmittelbar nach Erhalt der Rechnung bzw. bis spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn zu begleichen.

Stornierung
Sollte ein Kursplatzbewerber seine Teilnahme an einer Veranstaltung absagen, so besteht – unabhängig vom Grund seiner Absage – Anspruch auf Rückerstattung der Teilnehmergebühr von:

100%, wenn er früher als 8 Wochen vor Kursbeginn absagt,
50%, wenn er zwischen 4 und 8 Wochen vor Kursbeginn absagt,
30%, wenn er zwischen 2 und 4 Wochen vor Kursbeginn absagt.
Bei noch kurzfristigerer Absage wird die volle Kursgebühr fällig.

Bei mehrteiligen Seminaren ist die Absage zu einzelnen Kursteilen nicht möglich! Es wird bei Nichtteilnahme an einzelnen Kursteilen die gesamte Kursgebühr sofort fällig. Absagen bedürfen der Schriftform. Unterricht, der von den Kursteilnehmern/innen durch Krankheit oder aus anderen Gründen nicht wahrgenommen werden kann, wird nicht rückvergütet und auf der Teilnahmebestätigung vermerkt. Kursplatzbewerber können ihre Kursplätze nicht untereinander tauschen. Die Kursplatzvergabe ist allein Angelegenheit von dem Institut für Systemisches Aggressions-Management und der jeweiligen Kursleitung.

Die Teilnahme gilt im Einvernehmen der Bewerber und dem Institut für Systemisches Aggressions-Management, wenn:

eine schriftliche, verbindliche, vollständige Anmeldung vorliegt,

die speziellen Teilnahmebedingungen für den Kurs erfüllt sind,

dem Bewerber eine schriftliche Kursplatzbestätigung vom Institut für Systemisches Aggressions-Management vorliegt und die Kursgebühr nachweislich bezahlt wurde.

Haftungsausschluss
Die Kursteilnehmer halten sich in den Veranstaltungsräumen auf eigene Gefahr auf. Das Institut für Systemisches Aggressions-Management übernimmt für Schäden, die im Rahmen der Seminare entstehen können, keine Verantwortung. Die Haftung wird insofern ausdrücklich für Schäden ausgeschlossen, die nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von Mitarbeitern des Instituts oder der Seminarleitung verursacht werden. Daneben sind die Teilnehmer/innen für ihren Versicherungsschutz verantwortlich. Sollte das Institut für Systemisches Aggressions-Management Kursteilnehmer/innen bei der Beschaffung von Übernachtungsmöglichkeiten behilflich sein, haftet sie nicht für die Erbringung der Leistungen der jeweiligen Pensionen/Hotels. Eine Haftung für die jeweils preisgünstigste Unterbringung ist ebenfalls ausgeschlossen.

Powered by WordPress and educate.